Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

 

wir freuen uns sehr darüber, dass wir Ihnen inzwischen viel einfacher und zeitnah Impftermine gegen Covid -19 anbieten können.

Augenblicklich impfen wir ausschließlich den mRNA-Impfstoff  "Comirnaty" von Biontech/Pfizer.

 

Unten aufgeführt finden Sie sehr viele Informationen und Antworten auf Fragen zur Coronaimpfung in unserer Praxis. Vielleicht helfen Ihnen diese bereits weitere Fragen zu beantworten. 

 

Sie können wieder für einen Impftermin anrufen oder sich per Mail an uns wenden.

 

Bitte vermerken Sie:

Name

Telefonnummer 

Alter

 

 

Herzlichen Dank! 

 

 

Ihr Impftermin bei uns

 

Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis und folgende Unterlagen in 2facher Ausführung ausgedruckt und ausgefüllt mit:

 

 

Impfung mit "Biontech"/Comirnaty:

 

Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff (PDF, 893 KB, Datei ist nicht barrierefrei)

 

Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff (PDF, 960 KB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm)

 

 

                                        * * * * * *

 

01.10.2021

 

Augenblicklich werden bei uns uns nur sehr vereinzelt Impfungen mit "Astra/Zeneca" oder "Johnson&Johnson" nachgefragt. Leider gibt es die Impfstoffe bislang noch nicht einzeln. 

Daher pausieren wir aktuell unser Impfangebot mit Vektorimpfstoffen

 

 

24.05.2021

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, 

 

wir erwarten morgen die erste Lieferung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson

Darüber freuen wir uns sehr!

Informationen zu diesem Impfstoff und den Unterschied zum Impfstoff von Astra/Zeneca entnehmen Sie bitte dem oben aufgeführten Aufklärungsmerkblatt. 

Ein großer und wichtiger Unterschied ist, dass dieser Impfstoff nur 1x geimpft wird.

Somit haben Sie, bei sehr  guter Wirksamkeit, alle "Freiheiten" einer geimpften Person 

bereits 14 Tage nach der Impfung

 

Der Impfstoff ist ab 18 Jahren zugelassen. Basierend auf der aktuellen Datenlage empfiehlt die Ständige Impfkommission beim Robert Koch-Institut (STIKO) diesen Impfstoff - wie auch den von Astra/Zeneca - in der Regel im Alter ab 60 Jahren zu verwenden. Nach vorheriger Beratung würden wir diesen Impfstoff ggf. auch an jüngere Personen verimpfen. Diese Altersbeschränkung wurde empfohlen, da es bei beiden Vektorimpfstoffen in seltenen Fällen zu einer Thrombozytopenie (Blutplättchenarmut) in Kombination mit thrombotischen Ereignissen gekommen ist. Aufgefallen sind insbesondere Hirnvenenthrombosen. 

Die gemeldeten thromboembolischen Ereignisse traten hauptsächlich bei Frauen unter 60 Jahren auf. 

 

 

18.05.2021

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, 

 

Sie sind unter 60, haben die erste Impfung mit AstraZeneca erhalten und sind nun unsicher, mit welchem Impfstoff Sie die 2. Impfung durchführen lassen sollen?

Astra Zeneca oder Biontech/Comirnaty?

Dazu finden Sie unter dem 09.05.2021 bereits eine Erläuterung von mir und einen Hinweis zum Coronavirus-Update mit Frau Prof. Sandra Ciesek, Virologin. 

 

Inzwischen hat sich auch Prof. Leif Sander, Infektiologe von der Charité, dazu geäußert:

 

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/koennen-impfstoffe-kombiniert-werden-dgs-1902036

 

Auch wir empfehlen weiterhin uneingeschränkt die Zweitimpfung mit einem

mRNA - Impfstoff (Biontech/Moderna)! 

 

 

09.05.2021

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

 

Inzwischen haben wir knapp 100 PatientInnen geimpft, worüber wir uns sehr freuen!

Natürlich reicht uns und Ihnen das nicht, allerdings konnten inzwischen einige von Ihnen Termine im Impfzentrum erhalten.

Die Inzidenz sinkt und die Lage in den Kliniken scheint sich langsam etwas zu entspannen. 

Das sind alles erst einmal sehr erfreuliche Nachrichten!

 

Die Impftermine für die Woche vom 10. - 14.5.21 haben wir bereits entsprechend den Priorisierungen vergeben

 

 

Sie sind über 60 und/oder gehören der Priorisierungsgruppen 1, 2 oder 3 an, sind noch nicht geimpft worden / haben noch keinen Impftermin?

Dann schicken Sie uns bitte eine Mail, falls Sie dies noch nicht getan haben.

 

Für die Woche vom 17.5. - 21.5.21 wird es wieder spannend:

 

Die Biontech-Lieferungen werden für Erstimpfungen vermutlich sehr gering ausfallen, da bundesweit viele Dosen für die Zweitimpfungen benötigt werden.

 

ABER:

Wir werden eine größere Menge an AstraZeneca - Impfstoff beziehen können und müssen uns bei der Vergabe nicht mehr an Priorisierungen halten!

Wir starten diese Impfungen für Personen ab 60 Jahren

Interesse? Dann schreiben Sie uns bitte eine Mail.

 

Erstimpfung im Impfzentrum, Zweitimpfung in der Praxis?

 

Wir bekommen vermehrt Anfragen, ob wir in der Praxis Zweitimpfungen durchführen können. 

Dies können wir aufgrund des augenblicklichen Impfstoffmangels leider nicht anbieten. 

 

Es gibt nur eine Ausnahme:

Unter 60, Erstimpfung mit AstraZeneca, Zweitimpfung auch mit AstraZeneca bewusst gewünscht

Dies können/müssen wir anbieten, da die Impfzentren diese Zweitimpfung ablehnen. 

Auch wir empfehlen in diesen Fällen den sogenannten "heterologen Booster", d.h. die 

Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff. 

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie u.a. hier:

 

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Update-Der-Podcast-mit-Christian-Drosten-Sandra-Ciesek,podcastcoronavirus100.html

 

Folge 87, "Die zweite Spritze macht den Unterschied", Timecode 00:39:52

 

 

26.04.2021

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, 

 

bislang haben wir nur 36 (!) PatientInnen in unserer Praxis gegen Covid-19 impfen können, obwohl wir deutlich mehr Impfstoff bestellt hatten. Nach welchen Kriterien - wenn es welche gab - diese geringe Impfstoffzuweisung erfolgte, konnte uns nicht erklärt werden. 

 

Wir freuen uns aber, dass wir heute Impfstoff erhalten haben und ab morgen weiter impfen können. 

Die Impfpriorisierung müssen und werden wir aktuell noch einhalten. Deshalb werden wir Sie auch weiterhin von uns aus telefonisch kontaktieren, sobald wir Ihnen einen Impftermin anbieten können.

 

Wir empfehlen weiterhin uneingeschränkt, auch jede andere Impfmöglichkeit wahrzunehmen, die sich Ihnen außerhalb unserer Praxis bietet.

Die Impfzentren bieten inzwischen schon vielen verschiedenen Gruppen Impfungen an.

Nähere Einzelheiten finden Sie dazu auf der Seite der Stadt Essen unter www.essen.de .

 

Uns erreichen immer wieder telefonisch und per Mail Anfragen von BürgerInnen,

die nicht unsere PatientInnen sind, sich aber bei uns zu einer Impfung anmelden möchten. 

Diese Anfragen können wir aus organisatorischen Gründen leider augenblicklich nicht berücksichtigen. 

 

 

 06.04.2021, 16.30Uhr:             

 

Leider bislang KEINE Lieferung von Covid 19-Impfstoff 

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, 

 

wir haben bislang noch KEINEN Corona-Impfstoff erhalten. Angekündigt wurde uns 1 Fläschen mit insgesamt 6 Impfdosen. Soviel zu dem Thema "Die Hausärzte steigen nach Ostern mit in die Coronaimpfungen ein"!

Telefonisch und per Mail wurden wir heute mit Impfanfragen überrannt.

Daher können wir ab sofort leider keine weitere für uns unverbindliche Warteliste führen, da nahezu alle unsere PatientInnen geimpft werden möchten und viele sehr gute Gründe dafür haben.

 

Wir müssen in diesen Zeiten die Versorgung der akut und chronisch Erkrankten sicherstellen können!

 

Bitte geben Sie uns dafür die Zeit. Wir kennen Sie, unsere Patienten, und müssen bei den geringen Impfstoffmengen, die hoffentlich bald eintreffen werden, selbst die Priorisierung vornehmen. Wir informieren die Patienten, die an der Reihe sind. 

 

Ich hoffe, dass ich sehr bald eine bessere Nachricht auf unsere Homepage stellen kann. 

Unser gesamtes Team wünscht sich sehr, dass wir schnell allen Interessierten ein Impfangebot machen können!

 

Bitte versuchen Sie es zwischenzeitlich auch bei den Impfzentren!

 

 

Vor Ihrer Corona-Impfung in der Praxis

 

Wir konnten Ihnen einen Impftermin in der Praxis anbieten?

Dann drucken Sie sich bitte schon zuhause den Anamnese- und Einwilligungsbogen und

das Aufklärungsmerkblatt aus, lesen Sie beides gründlich durch und bringen Sie diese Unterlagen weitgehend ausgefüllt mit in die Praxis. 

Somit können wir uns bei dem Impftermin mit Ihnen auf die wesentlichen verbliebenen Fragen konzentrieren und die Abläufe beschleunigen.

 

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff

 

Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff

 

 

 

Corona-Impfungen in der Praxis?

 

Die Vorbereitungen laufen!

 

Aktuell wissen wir leider noch nicht sicher, ab wann wir impfen können und wieviel Impfstoff uns zur Verfügung stehen wird.

Noch ist nicht klar geregelt, welche Priorisierung wir einhalten sollen und müssen. 

Bitte überprüfen Sie an dieser Stelle immer wieder unsere Homepage und nehmen Sie

von telefonischen Anmeldungen für eine Warteliste Abstand, damit unsere Telefonleitungen

nicht blockiert werden.

Sie können gerne per Mail Ihr Interesse an einer Impfung bekunden.

Leider können wir in diesen Zeiten keine für uns verbindliche Warteliste führen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis.     Dieses Angebot besteht leider nicht mehr wegen Überlastung und der ausbleibenden und später unzureichenden Impfstoffmenge! Siehe oben.

 

Sobald wir genug Impfstoff haben, den wir allen zur Verfügung stellen können, werden wir es hier veröffentlichen.  

 

Wir hoffen, dass wir sehr bald alle Interessierten gegen Covid-19 impfen können!

 

                               https://www.zusammengegencorona.de

 

Auf dieser Seite des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie sehr viele und hilfreiche

Informationen und Antworten, u.a. auch zur Impfung und zum Impfstoff

 

Sie haben trotzdem noch weitere Fragen?

Dann sprechen Sie uns gerne an.

 

 

 

Covid-19-Abstriche

 

Aktualisierung:

Sie können auch gerne einen Corona-Schnelltest/wöchentlichen Bürgertest

in der Praxis durchführen lassen!

 

Wir führen in unserer Praxis Covid-19-Abstriche (PCR) durch und kontrollieren zeitnah den

Eingang der Befunde.

Telefonisch informieren wir aus zeitlichen Gründen von uns aus nur bei einem

POSITIVEN Testergebnis.

Sie können Ihren Befund gerne telefonisch nach 48-72 Stunden erfragen, falls Sie die 

Corona Warn-App nicht haben.

Mit der App erhalten Sie Ihr Ergebnis in der Regel früher als durch uns, z.B. auch abends oder am Wochenende. Einen entsprechenden QR-Code erhalten Sie beim PCR-Abstrich in der Praxis. 

 

Einzelheiten zu Testungen, Befunden und der Corona-App erfragen Sie bitte im direkten Gespräch.  

 

 

 

                    

Coronavirus/COVID-19

 

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

 

 

zu Ihrem und unserem Schutz haben wir unsere Praxis umstrukturiert.

 

Bitte rufen Sie IMMER in der Praxis an, wenn Sie ein Anliegen haben - sei es Verdacht auf eine COVID-19-Infektion oder ein anderes gesundheitliches Problem. 

Wir sind für Sie da und stellen Ihre hausärztliche Versorgung sicher. 

 

Mails werden nur während unserer Sprechzeiten bearbeitet.

 

Rezepte und Überweisungen können Sie telefonisch oder per Mail vorbestellen.

Dadurch verhindern Sie Wartezeiten für sich und reduzieren den zeitlichen Druck für

das Praxisteam. 

 

Weitere Informationen zum Thema Corona/COVID-19 erhalten Sie unter anderem

vom Gesundheitsamt der Stadt Essen unter:

 

https://essen.de/gesundheit/coronavirus.de.html

 

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.